Samstag, 26. Dezember 2015

Meine Top 5 für das Jahr 2015

Ich habe etwas gebraucht bis ich meine Top 5 Bücher dieses Jahr raus gesucht habe. Der Grund ist eigentlich ganz einfach. Ich habe zwar einiges Gelesen, aber es waren wenige Highlights dazwischen gewesen. Ich habe wirklich nur diese 5 Lieblingsbücher. Zwar lese ich gerade noch ein paar Bücher, die sind aber noch nicht beenden, aber sie könnten wirklich meine Highlights werden. Dazu gehört "Ich will dich nicht töten" von Dan Wells und "Die Bücherdiebin" von Markus Zusak. Naja kommen wir jedenfalls mal zu meinen jetzigen Top 5 von 2015, die ich jetzt auch wirklich Beendet habe.

Ich gehe jetzt mal nach der Reihe und das erste Highlight dieses Jahr war für mich gewesen. "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green. Dazu muss ich sagen, ich habe das Buch nach dem Film erst gelesen und ich Liebe wirklich beides. Den Film und das Buch. Ich habe nach diesem Buch auch noch "Eine wie Alaska" und "Magos Spuren" gelesen. Magos Spuren hatte mir noch gefallen, aber kam nicht an "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" ran. Dagegen war "Eine wie Alaska" schon eine kleine Enttäuschung gewesen, aber noch kein Flop.

Danach kommt als nächstes auch schon "Wunder" von Raquel J. Palacio und oh mein Gott, ich kann es Garnich genug sagen. Ich Liebe diese Buch einfach. Es hat für mich eine ganz neue Tür wider geöffnet mit Romanen, die Realität bezogen sind und wo es nicht um Liebe, Abenteuer geht oder in dem Fantasy vorkommt. Ich liebe dieses Buch einfach und ich danke der ABS-Gruppe wirklich dafür, das wir es zusammen gelesen haben, weil ich es davor garnicht auf dem Bildschirm hatte.

Machen wir mal weiter mit "Nach dem Sommer" von Maggie Stiefvater. Dieses Buch wurde ja auch ziemlich Gehypt und ja. Ich habe von solchen Büchern gerne die Finger gelassen, was nicht immer so schlau war, wie man beim nächsten Buch auch feststellen wird. Aber bei einigen Gehypten Büchern, hätte ich dann doch die Finger lassen sollen, doch zum Glück gehört dieses Buch nicht dazu.
Ja es ist nicht ´wirklich sehr spannend dieser Teil, das gebe ich ja zu, was im zweiten ja schon wider anders ist. Aber dieses Buch gehört für mich zu den Top 5, weil es einfach nur Wundervoll geschrieben ist. Ich habe es einfach nur Geliebt, es zu lesen und es hatte mich auch aus einer Leseflaute geholt. Weswegen es vielleicht gerade so gut war, weil ich kaum Erwartungen an diesem Buch hatte. Das glaube ich auch ist das Problem mit Gehypten Büchern, die Erwartungen sind oft einfach zu groß und das kann das Buch selten erfüllen. Aber da meine Erwartungen oft nicht sehr hoch sind, bei gehypten Büchern, gefallen sie mir dann doch überraschend gut. Trotzdem lasse ich von vielen doch erst einmal die Finger, wobei diese bei einigen Büchern noch jucken und ich sie vielleicht mir doch noch hole...

Ich würde ja sagen, jetzt haben wir genug von Gehypten Büchern, aber leider kommt gleich das Nächte. Nämlich "Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele" von Suzanne Collins. Es war für mich der größte Fehler, das ich das Buch nicht schon viel Früher gelesen habe. Ich habe es im November erst gelesen und da hatte ich schon lange die beiden Filme gesehen. Die Filme sind wirklich Genial und ich finde sie sogar besser als das Buch ist mir beim zweiten aufgefallen, weil es noch eine andere Sicht als die von Katniss zeigt und damit vieles Erklärt. Die Bücher wurden ja so nach Twilight sehr Gehypt und damit in Verbindung gebracht, wie viele andere Bücher und das kam mir aus den Ohren raus und deswegen wollte ich sie nie lesen, ich habe mich geweigert. Was wirklich ein Fehler war. Mir fehlen gerade etwas die Wörter, aber ich denke zu dem Buch muss man auch nicht mehr viel sagen.

Das letzte Buch der Top 5 ist bei mir ein Thriller. Ich liebe Thriller sehr gerne und dieses Buch war wirklich Eklig gewesen. Eine aus der ABS-Gruppe hatte ja nach den ersten Seiten ja schon die Finger von gelassen, weil sie es ja zu Eklig fand. Ich rede hier vom ersten Teil von der Clara Vidalis Reihe "Finale Cut" von Veit Etzold. Eigentlich hat das Buch es gerade so zu den Top 5 geschafft, weil es manche Stellen gab, die mich gelangweilt haben und ich nicht soo gut fand, aber das hat dem Buch keinen Abbruch getan und nach "Dem Todeskünster" von Cody Mcfayden kann es für mich garnicht Eklig genug sein.


Soo Leute, was sind so eure Top 5 dieses Jahres? und was haltet ihr so von Gehyten Büchern? Schwimmt ihr mit dem Strom oder lässt ihr wie ich lieber doch erst einmal die Finger von solchen Büchern? Das würde mich wirklich Interessieren.

Lg. Seraina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen